Berlin, Gemeinschaftsstiftend

Kochen für Helden -KulturBrauerei Berlin

Berlin, seit dem März 2020

Der Frannz Club, die Veranstalter des Street Food auf Achse Marktes, ein Kulturmanager und ein REWE Markt,  die alle etwas mit dem Berliner Veranstaltungsort #KULTURBRAUEREI zu tun haben, möchten ihre Zwangspause nutzen, um die „Kernkompetenzen“ denen zur Verfügung stellen, die jetzt extrem hart für die Gemeinschaft arbeiten oder gerade jetzt besonders hilfebedürftig sind.

Wir schließen uns deshalb der Kampagne von Ilona Schultz und Max Strohe an.
#kochenfürhelden ist eine Berliner Wohltätigkeitsorganisation, die ein bundesweites Netzwerk engagierter Gastronomen umfasst. #kochenfürhelden wurde in Zeiten der Corona-Krise von Sternekoch Max Strohe und Ilona Scholl (Restaurant Tulus Lotrek) gegründet.

In Zeiten der Corona-Krise fallen aufgrund gesetzlicher und behördlicher Bestimmungen viele Versorgungsketten aus. Dadurch stehen die Menschen, die von der Gesellschaft zurzeit
dringend gebraucht werden, oft ohne Mahlzeiten während ihrer Berufsausübung da. #kochenfürhelden will seinen Teil dazu beitragen, diese Versorgungslücke zu schließen.

#kochenfürhelden unterstützt Menschen in Funktionsberufen und Institutionen, die systemrelevant sind sowie die Held*innen des Alltags in Zeiten der Corona-Krise. Dazu gehören beispielsweise Ärzt*innen und Pfleger*innen in Krankenhäusern, Menschen in Heil- und Pflegeberufen, Ärzt*innen in Arztpraxen, Pfleger*innen in Altenheimen, Helfer*innen in Corona-Testzentren, Hebammen, Feuerwehrleute und Menschen im medizinischen Notdienst sowie alle anderen Held*innen unseres Alltags, die jeder teilnehmende Gastronom selbst finden muss.

Wir erweitern das Angebot noch für Menschen und deren Betreuer*innen, die in diesen wilden Zeiten kaum noch die Möglichkeit haben, an ein warmes Essen zu kommen, weil die meisten Notunterkünfte geschlossen sind.

Das geht natürlich nicht ohne Unterstützer*innen und Unterstützung.
Derzeit wird das Essen von drei hochmotivierten Köchen des „Frannz Club“ Restaurants zubereitet, die Firma „messenger“ und deren Lastenfahrradkuriere liefern das Essen aus. Der „REWE-Markt“ in der KulturBrauerei versorgt uns mit zu rettenden Lebensmitteln. Ein anderer Teil der Ware kommt über das Netzwerk #kochenfürhelden und wird im „BRLO“ zur Verfügung gestellt. „Spree-Verpackungen Berlin“ unterstützt uns mit dem Anrichtegeschirr für das Essen.
„Street Food auf Achse“, „Ketering GmbH“ und „kulturmessenger“ koordinieren die Warenanlieferung und Verteilung.
Der Laden „Fassgold“ aus Weißensee sponsert Essige und Öle zum Kochen.

Auch wenn wir alle ehrenamtlich arbeiten, fallen Kosten für Strom, Wasser, Verpackungsmaterial, Müll etc. an, welche wir versuchen möchten, aus den Unterstützer*innen – Geldern zu decken. Deshalb starten wir noch parallel eine Spendenaktion auf Startnext, über deren Start wir noch gesondert informieren und Euch dann natürlich bitten, teilzunehmen. Jeder kleine Betrag hilft – jede Mücke sticht.
Wir investieren das damit eingesammelte Geld ausschließlich in das Essen, die Lieferkette und die Infrastruktur.

https://www.startnext.com/kochen-fuer-helden-berlin-kulturbrauerei?fbclid=IwAR2Qaam9DUbstpQvJKx6Pz3QKK3VNZGPau_mhoBiEZ7V_pFBuNHgn2ZqU6Ywww.startnext.com/kochen-fuer-helden-berlin-kulturbrauerei

Jetzt als Händler*in bewerben